So bekommen Sie ein gutes Gefühl für Ihre Kosten

Hier werde ich versuche euch so gut ich kann Tips, Tricks und andere Hilfestellungen geben zum Thema Internetgeschäfte


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 413
Admin Benutzeravatar
Admin
Admin

Beiträge: 364
Wohnort: Plettenberg
Geschlecht: männlich

So bekommen Sie ein gutes Gefühl für Ihre Kosten

Liebe Leserin, lieber Leser,

manchmal können Sie sparen, wenn Sie mehr Geld ausgeben. Das klingt jetzt vielleicht paradox, ist aber tatsächlich so. Nehmen wir einmal an, Sie investieren in eine Buchhaltungs-Software. Alternativ könnten Sie die Buchhaltung auch mit Papier und Stift oder Excel erledigen. Das wäre kostengünstiger. Mit der Software führen Sie die Buchführung jedoch schneller aus. Sie sparen Arbeitszeit und holen die Kosten schnell wieder herein. Natürlich ist es für Sie als Gründer wichtig, dass Sie Ihr Geld zusammenhalten. Manchmal kann man jedoch tatsächlich am falschen Ende sparen. Überlegen Sie genau, wie Sie Abläufe in Ihrem Unternehmen optimieren können. Investitionen, mit denen Sie Prozesse effektiver gestalten, lohnen sich in der Regel.

Kosten, die durch eine zu geringe Ausstattung entstehen, werden von Gründern häufig übersehen - haben Sie deshalb ein Auge darauf. Dies gilt natürlich auch für die anderen Kosten in Ihrem Unternehmen. Hier ein paar Tipps, wie Sie den Überblick bewahren:

Legen Sie eine Tabelle an

Erstellen Sie von Anfang an eine Liste der Kosten innerhalb eines Jahres. Die Zahlen entnehmen Sie Ihrer Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder Ihrer Betriebswirtschaftlichen Auswertung. Bei Bedarf passen Sie die Zahlen Ihrer aktuellen Situation an.

In der Tabelle finden Sie Kosten, die Sie kurz- oder mittelfristig nicht senken können. Kosten, wie zum Beispiel die Kfz-Steuer, die kommunale Müllabfuhr oder die Kosten für den Schornsteinfeger können Sie nicht beeinflussen. Löschen Sie deshalb diese Kosten aus Ihrer Liste.

Sortieren Sie nun die Liste - die Kosten mit den höchsten Beträgen setzen Sie an den Anfang der Liste. Nun können Sie leicht sehen, wo Sie ansetzen müssen, um möglichst viel zu sparen.

Wagen Sie den Blick über den Tellerrand

Als Gründer können Sie natürlich schlecht einschätzen, ob Ihre Kosten hoch oder niedrig sind. Sie können Ihre Zahlen besser einsortieren, wenn Sie diese mit denen anderer Betriebe vergleichen. Ermitteln Sie dazu das prozentuale Verhältnis der Kosten zu Ihrem Umsatz. Fragen Sie dann Kollegen oder Ihren Steuerberater nach Zahlen auf gleicher Basis. Sind Ihre schlechter, hinterfragen Sie die Ursachen.

Kosten beeinflussen direkt den Erfolg Ihres Unternehmens. Deshalb ist eine Kostenkontrolle sehr wichtig. Kümmern Sie sich von Anfang an darum.
Ich und mein Team wünscht euch viel spass beim stöbern

Wer Interesse hat, kann sich hier anmelden und mitmachen

Hier der Link zu Anmeldung:

http://mikes-welt.phpbb8.de/ucp.php?mode=register

Viel Spass und ein Lg

Admin

Zurück zu "Tips u. Tricks"


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron