Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 22:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 424

 Erfolgreiche Bio-Ideen aus aller Welt 
AutorNachricht
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 11.2012
Beiträge: 423
Wohnort: Plettenberg
Geschlecht: männlich
Ungelesener Beitrag Erfolgreiche Bio-Ideen aus aller Welt
Erfolgreiche Bio-Ideen aus aller Welt

Sie würden sich gern in der Bio-Branche selbstständig machen und das Einzige, was Ihnen einfällt ist ein Bioladen? Nichts gegen Bioläden, aber es gibt noch viele andere Möglichkeiten, am Bio-Boom teilzuhaben. "Was wirklich erfolgreich macht", das neue Magazin für alle Unternehmensgründer, hat mal über die Grenzen unseres Landes geschaut. Lassen Sie sich von den Ideen inspirieren, die woanders bereits erfolgreich sind:

1. Idee: Green Concierge Travel – umweltfreundlich reisen

Mit ihrem Reiseservice Green Concierge Travel verankert Gründerin Liz Wessel nachhaltiges Denken in der Reisebranche. „Jede Reise kann umweltfreundlich sein“, ist ihr Motto und danach richtet sich auch das komplette Angebot. Hier nehmen die Reisenden den „grünsten“ Weg, der möglich ist.

Green Concierge Travel plant Trips für seine Kunden wie jedes andere Reisebüro auch. Mit einem Unterschied: Vorher wird der Reisende befragt, ob er nicht statt des Flugzeugs den Zug, statt des Mietwagens die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen möchte. Auch bei der Unterkunft wird ein Bio-Hotel bevorzugt. Für die Freizeit oder das Geschäftsessen liefert Green Concierge Travel Adressen von Restaurants, die auf Bioprodukte der Region setzen, oder von Reinigungen, die auf chemische Zusätze verzichten.

So ermöglicht Green Concierge Travel seinen Kunden, auch unterwegs jene Unternehmen zu unterstützen, die der Umwelt zugute kommen.

Außerdem kooperiert der amerikanische Reiseservice auch selbst mit nachhaltigen Unternehmen wie zum Beispiel einem Webdesigner und einer Telekommunikationsfirma, die mit erneuerbaren Energien arbeiten.

Schon mitbekommen? Auch in Deutschland gibt es einen Verband, der sich auf „verträglichen“ und „sanften“ Tourismus spezialisiert hat. Das Forum anders reisen ist ein Dachverband, der sich aus mittelständischen Reiseveranstaltern zusammensetzt, die auf nachhaltigen Tourismus setzen, um den Umweltschutz zu fördern.

Wichtige Kriterien bei der Planung sind auch hier eine umweltfreundliche Anreise, ausgewählte Unterkünfte und naturbezogene Freizeitaktivitäten.

Die Entwicklung des Verbands zeigt, dass die Touristik-Biowelle auch in Deutschland angekommen ist. www.greenconciergetravel.com

2. Idee: Eco Envelopes – Gutes tun kann so einfach sein

Das dachte sich auch Gründerin Ann DeLaVergne, als sie auf die Idee kam, wiederverwendbare Briefumschläge zu entwerfen. An die 100 Billionen Antwortbriefe werden jährlich in den USA verschickt. Ein kleiner wiederverwendbarer Briefumschlag kann da schon einiges bewirken.

Ann DeLaVergne, die schon im Vorfeld erfolgreich an Umweltprojekten mitgewirkt hatte, verband ihre Kenntnisse in Marketing und Design mit ihrer Liebe zur Umwelt. Mit der Nähmaschine produzierte sie im Jahr 2002 die ersten Eco Envelopes in ihrer Küche.

Seit der Gründung erleben die „Doppelumschläge“ eine hervorragende Entwicklung. Mittlerweile bedienen sich viele große Industriefirmen der Briefumschläge, die bereits von der US-Post abgesegnet wurden. Zum Einsatz kommt der Eco Envelope vor allem bei Firmen, die Antwortschreiben von Kunden erwarten, beispielsweise Banken oder Versicherungen.

Aber auch im Direkt-Marketing wird der Doppelumschlag eingesetzt – mit Responsesteigernder Wirkung.

Das System ist einfach zu handhaben: Um den Brief zu öffnen, reißt der Empfänger den Umschlag an einer Perforation auf. An der entstehenden Klappe befindet sich ein Klebestreifen, mit dem der Umschlag wieder fest und sicher verschlossen werden kann. Das Anschriftetikett ist ebenfalls abziehbar; darunter kommt ein neues, leeres Adressfeld zum Vorschein. So ist es leicht, den Umschlag zweimal zu benutzen.

Auf der Internet-Seite www.ecoenvelopes.com kann man sich den Vorgang auch noch einmal in einem Video ansehen und Muster anfordern.

Fazit: Die wiederverwendbaren Umschläge erfüllen einen dreifachen Zweck: Erstens sind sie umweltschonend, weil sie den Verbrauch von UmUmschlägen halbieren. Somit muss weniger Papier produziert werden, was wiederum der Umwelt zugute kommt. Zweitens steigern sie die Responsequote der Kunden. Und drittens versendet man mit ihnen nicht nur die Informationen, die drin stecken, sondern auch die Message, umweltbewusst zu handeln. www.ecoenvelopes.com

3. Idee: Nature Mill – Inhouse-Kompost ohne Würmer und Gestank

Mit seinem Unternehmen Nature Mill verfolgt Gründer Russ Cohn folgende Mission: Er will das Kompostieren zum täglichen Brauch in den Haushalten der Menschen machen, sie daran gewöhnen und somit die Emission von Schadstoffen zurückschrauben.

Die Nature-Mill-Mülleimer sind innerhäusliche Kompostsysteme, die keine typischen Begleiterscheinungen aufweisen. Der Ekel vor Würmern und die Abneigung gegen Kompostgeruch sind dank dieser Innovation keine Ausrede mehr. Die Behälter sind vollautomatisch und geruchsfrei.

Nicht größer als herkömmliche Mülleimer, finden sie in jedem Küchensystem genug Platz.

Das System funktioniert folgendermaßen: Der innerhäusliche Komposteimer ist in zwei Hälften geteilt. Im oberen Bereich, dem so genannten Mixing Chamber (Mischraum) findet das Kompostieren statt.

Eine Pumpe befördert immer wieder frische Luft in den Komposteimer. Mit Hilfe eines motorbetriebenen Drehkreuzes rotiert der Müll im Inneren des Behälters. Außerdem sorgt ein Heizaggregat für eine Temperatur von zirka 60 °C. Die Hitze, die Luft und die ständige Bewegung sorgen dafür, dass der Biomüll auch ganz ohne Würmer und Mikroben zu Kompostmasse verarbeitet wird. Wer nach dieser Beschreibung denkt, der Nature Mill verbrauche viel Strom, irrt sich. Nach Angaben auf der Webseite von Nature Mill werden durch ein energieeffizientes Design lediglich 5 Kilowattstunden im Monat verbraucht.

Zwei Wochen dauert es, bis eine rote Lampe am Mülleimer aufleuchtet und damit besagt, dass der untere Teil des Behälters geleert werden kann. Da – raus kommt dann das Endprodukt – hochwertiger Kompostdünger. Diesen Prozess kann man sich auf der Internet-Seite www.naturemill.com in einem Video anschauen.

Für diese umweltschonende Müllbeseitigung zahlt man je nach Größe zwischen 249 und 399 US-$. Eine Outdoor-Version kostet 400 US-$. Nature Mill liefert weltweit. Allerdings zahlen Kunden hier einen ordentlichen Aufpreis abhängig vom Land des Bestellers. www.naturemill.com

_________________
Ich und mein Team wünscht euch viel spass beim stöbern

Wer Interesse hat, kann sich hier anmelden und mitmachen

Hier der Link zu Anmeldung:

http://mikes-welt.phpbb8.de/ucp.php?mode=register

Viel Spass und ein Lg

Admin


Mi 14. Nov 2012, 18:22
Profil Besuche Website
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de